Seit 2014 sind Immobilienmakler verpflichtet, den Verbraucher / Interessenten über sein Widerrufsrecht nach BGB § 355 beziehungsweise BGB § 356 (Fernabsatzgesetz) zu belehren.

 

Mit der Vereinbarung und der Wahrnehmung eines Termins zur Besichtigung einer von uns angebotenen Immobilie, schließen Sie automatisch mit uns einen Maklerauftrag ab, der belehrungspflichtig und widerrufbar ist.

 

Stellen Sie nach einer Immobilienbesichtigung (gleich welcher Art) fest, dass das Angebot nicht Ihren Vorstellungen entspricht, teilen Sie uns dies mit und die Angelegenheit ist für Sie erledigt.

 

Entscheiden Sie sich für die Offerte und wünschen Sie dazu weitere Informationen und Dienstleistungen von uns, erhalten Sie umgehend einen schriftlichen Maklervertrag mit der Widerrufsbelehrung. Ab diesem Zeitpunkt beginnt Ihre vierzehntägige Widerspruchsfrist. Der Widerspruch muss schriftlich erfolgen.

 

Verlangen Sie, dass Dienstleistungen schon vor Ablauf der Widerspruchsfrist begonnen werden sollen, so haben Sie für bereits erbrachte Leistungen die Kosten, die bis zu unserer Kenntnis, dass Sie das Widerspruchsrecht doch noch ausüben wollen, angefallen sind, angemessen zu ersetzen bzw. zu vergüten.

 

Ihr Widerspruchsrecht erlischt, wenn die vereinbarte Leistung bereits vor Ablauf der vierzehntägigen Frist vollständig erbracht wurde.

 

 IMMOBILIENSERVICE Sonja Schurig - Ihr Makler in Neustrelitz